09 Juli 2014

Don't stop believin' - Glee



Nachdem ich euch gestern eines meiner Lieblingsbücher vorgestellt habe, möchte ich heute über meine Lieblingsserie reden oder eher schreiben. Wie manche von euch vielleicht schon unter 'Me ' gelesen beziehungsweise an dem Titel oder auch an dem GIF erkannt haben ist meine absolute Lieblingsserie und das schon seit die Pilotfolge zum ersten Mal am 17. Januar. 2011 auf Super RTL gezeigt wurde: Glee. Das ist jetzt über drei Jahre und vier weitere Staffeln her und obwohl sich die Serie im Laufe der Jahre / Staffeln wirklich sehr stark verändert hat, Charaktere gekommen und gegangen sind, der Hauptspielort nicht mehr eine High School in Lima, Ohio, sondern das große, beeindruckende New York ist (bzw. in der 6. Staffel nochmal ein ganz anderer sein soll), letztes Jahr sogar einer der Hauptdarsteller gestorben ist und es noch viele andere Veränderungen gegeben hat ist meine Begeisterung für Musicalserie nicht im geringsten abgenommen, sie ist viel eher im Laufe der Staffeln noch gewachsen! Obwohl ich wirklich sagen, dass das Glee von heute nicht mehr an die ersten drei Staffeln herankommt, aber trotzdem noch eine fantastische, absolut sehenswerte und zu gutem Recht mehrfach ausgezeichnete Serie ist!

Aber um was geht es eigentlich in dieser Serie, die laut der verrückten Bloggerin so toll sein soll? Grob gesagt geht es darum, an seine Träume zu glauben und irgendwie auch um den 'American Dream', denn in der Serie wird deutlich, dass man alles schaffen kann, wenn man nur hart genug dafür arbeitet und eben an seine Träume glaubt. Darum, dass wir alle gleich sein, egal ob beliebt oder unbeliebt, dunkelhäutig oder nicht, welcher Religion wir angehören oder wen wir lieben... Geht man dann genauer in Detail, geht es um einen Spanischlehrer namens Will Schuester, der beschließt die Leitung des Glee Clubs der William McKinley High School zu übernehmen. Will war als Schüler selbst Mitglied des Glee Clubs und versucht an die Erfolge von damals anzuknüpfen, inzwischen ist der Club nämlich alles andere als erfolgreich, geschweige denn irgendwie beliebt. Dabei hat er aber mit vielen Schwierigkeiten, speziell der erfolgreichen Cheerleader Trainerin Sue Sylvester zu kämpfen. Geht man noch weiter ins Detail, geht es um die talentierte, aber äußerst unbeliebte Rachel Berry (lea Michele), die sogar dafür töten würde, wie ihr großes Vorbild Barbra Streisand ein Star am Broadway zu werden, den beliebten Quarterback Finn Hudson (Cory Monteith), der aber gar nicht so selbstsicher ist wie er immer tut und den Glee Club, der ja so uncool ist, irgendwie cool findet und dessen Cheerleaderfreundin Quinn Fabray (Dianna Agron) schwanger wird, um den homosexuellen Kurt Hummel (Chris Colfer), der sich nicht sicher ist, wie sein Vater reagieren würde, wenn er wüsste, das sein Sohn schwul ist, um Noah 'Puck' Puckerman, der der 'Bad Boy' der High School ist und andere Kids in den Müll wirft, um Artie Abrams (Kevin McHale), der im Rollstuhl sitzt, Tina Cohen Chang (Jenna Ushkowitz), die wahnsinnig schüchtern ist, stottert und sich nur durch ihr Gothic Kleidung ausdrücken kann, Mercedes Jones (Amber Riley), die sich sicher ist einmal ein Star zu werden, um die Cheerleaderinnen Santana Lopez (Naya Rivera) und Brittany S. Spears (Heather Morris), den Footballspieler Mike Chang (Harry Shum Jr.), der es liebt zu tanzen aber nur in seinem Zimmer tanzt, wenn niemand zu sieht, um die total verkorkste Ehe von Will (Matthew Morrison), die Cheerleader Trainerin Sue Sylvester (Jane Lynch), die sich in den Kopf gesetzt hat, den Glee Club quälen zu müssen, die Vertrauenslehrerin Emma Pillsburry (Jemma Mays), die an einer Zwangsneurose leidet,..
Natürlich verändern sich die Charaktere und auch die Storyline im Laufe der Staffeln, aber um das geht es grob gesagt in der ersten Staffel.
Da es sich bei Glee, um eine Musicalserie handelt und eine Glee Club ein Show Chor ist, spielt die Musik in Glee natürlich auch eine große Rolle. Und die Musik von Glee ist wirklich, wirklich gut! Jeder einzelner der Schauspieler ist unheimlich talentierter Sänger und selbst wenn man sich die Serie nicht anschaut (was ich für einen sehr großen Fehler halte!:D) kann ich die Musik nur empfehlen, denn wie gesagt sie ist toll! Nein, toller als toll! Als 'Kostprobe' klatsche ich euch unten mit 'Don't stop believin' (ursprünglich von Journey gesungen), das wohl bekannteste Lied von Glee, das schon zu etwas wie einer kleinen Hymne der Serie geworden ist, sowie den amerikanischen Trailer zur ersten Staffel hin. Daher übrigens auch der Titel des Post und das heutige Zitat: 'Don't stop believin'.
Ich hoffe ich hab mit diesen Post zumindest ein paar von euch für Glee begeistern können, denn leider gibt es in Deutschland viel zu wenig 'Gleeks' und die Serie wird viel zu oft für eine 'dumme Kinderserie' oder 'High School Musical Abklatsche' gehalten, nur weil sie ursprünglich auf Super RTL gezeigt worden ist und eine Musicalserie ist.
Viel Spaß beim Gucken bzw. Musik hören oder beidem und wie immer liebe Grüße, Bekky <3

Kommentare:

  1. So wie du das schilderst klingt das eigentlich echt toll :D
    Irgendwie hatte ich immer den Eindruck Glee wäre eher was für Jüngere?
    Bisher konnte ich mich sowohl für Musik, aber hauptsächlich eher Tanzfilme (Bsp. Step Up) nie begeistern. Ich weiß auch nicht so genau warum :D
    Vielleicht sollte ich Glee aber mal eine Chance geben, wenn es darin um mehr als ständige Sing-/Dancebattles geht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, eigentlich nicht, weil es eben auch (vor allem ab der 4.Staffel) auch um viele ernstere Themen geht. Meiner Meinung nach ist Glee für alle Altersklassen geeignet, außer vielleicht für 10-jährige oder so. Es ist ja eine FSK 12 Serie :D
      Solche Filme hasse ich und Glee hat, bis auf das in der Serie die Musik auch eine große Rolle spielt eigentlich gar keine Ähnlichkeiten mit solchen Filmen. Es gibt zwar auch Wettbewerbe, an denen sie teilnehmen, aber das gar nicht so viele (max. 3 pro Staffel) und hauptsächlich geht es halt wirklich um die Charaktere. :)

      Löschen
    2. Hört sich wirklich vielversprechend an! Wenn ich mit Game of Thrones durch bin werd dem Ganzen wohl mal ne Chance geben :) auf deine Verantwortung ;D

      Löschen
    3. Sag mir dann wie du's findest, ja?:D

      Löschen