19 Februar 2015

Die schrecklichsten Buchverfilmungen

Wer kennt das nicht - man hat ein Buch gelesen und irgendwann erfährt man dann das das Buch entweder schon verfilmt worden ist oder demnächst verfilmt wird. Man besorgt sich den Film so schnell wie möglich oder fiebert dem Tag entgegen, an dem er endlich ins Kino kommt. Und dann nimmt man die DVD aus dem DVD-Player oder kommt aus dem Kino und... ist total enttäuscht!
Heute möchte ich euch die TOP 3 der Buchverfilmungen vorstellen, die ich besonders schrecklich fand.

PLATZ 3... TWILIGHT
Den Film an sich fände ich glaub ich gar nicht so schlecht, für mich wurde er einfach nur kaputt gehypt. Dieser ewige Hype... er war einfach schrecklich und ich bin wirklich froh, dass es allmählich
aufgehört hat. Die Bücher mag ich übrigens trotzdem (auch wenn ich glitzernde Vampire ein bisschen lächerlich finde und Bella die wahrscheinlich nervigste Protagonistin überhaupt ist), auch wenn ich bisher erst den ersten Teil gelesen habe.

PLATZ 2... BEIM LEBEN MEINER SCHWESTER
Dieser Film hätte so gut sein können, soooooo gut! Den Cast finde ich genial und der Film beginnt auch echt gut, aber dann kam das Ende und das hat wirklich nichts, gar nichts mit dem Ende aus dem Buch zu tun und deshalb kann ich diesen Film einfach nicht leiden...

PLATZ 1... PERCY JACKSON
WAS IST DAS? WAS IST DAS? WIESO TUT MAN SOWAS? WIESOOOOOOOOO?
Ich hasse diesen Film, ich hasse ihn einfach und er wird für immer die schlechteste Buchverfilmung aller Zeiten für mich bleiben. Der Film an sich ist ja wirklich nicht schlecht, aber mit dem Buch hat das alles kaum noch was
zu tun. Ich weiß ja das es nicht möglich ist ein Buch 1:1 zu verfilmen, aber man hätte sich doch wirklich ein bisschen mehr darum bemühen können. Es fängt ja schon mit Percys Alter an - im Buch ist er 11 im Film 16 oder 17 -, dann fehlen die tollen Hütten von Camp Half Blood, im Film sucht Poseidon Kontakt zu Percy, was im Buch ja nicht so ist, Percy und Annabeth fangen schon in diesem statt erst im 4. Teil ein Beziehung an, der Kampf mit Ares fehlt,...
Ich bin wirklich froh, dass nach dem 2. Buch Schluss mit den Verfilmungen war (den 2. Film hab ich übrigens nicht gesehen, so schlecht fand ich den ersten), denn solche Verfilmungen haben diese tollen Bücher wirklich nicht verdient.
Und dieses Bild sagt nochmal alles....

Liebe Grüße, Bekky <3

Kommentare:

  1. Hey, die Idee mit dem Ranking ist mal ganz witzig :D Ich kann da leider nicht ganz mitreden, ich kenne nur bei Twilight beides. Da sieht man mal wieder, wie sehr einen das Buch da beeinflussen kann. "Beim Leben meiner Schwester" - den Film - mochte ich wirklich sehr, kenne das Buch dazu aber auch nicht :D
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Percy Jackson Bücher musst du unbedingt noch lesen, die Bücher sind soooo toll!
      Liebe Grüße, Bekky <3

      Löschen
  2. Hey, bei Percy Jackson kann ich dir nur zustimmen. Ich habe zuerst den Film gesehen und fand ihn nicht schlecht. Aber dann habe ich das Buch gelesen und dachte mir immer: hä? Das kam so im Film gar nicht vor. Erst da merkte ich wie viel sie eigentlich geändert hatten. Und so unnötig! Den zweiten Teil habe ich mir angeschaut und da war es wieder das gleiche. Ziemlich viel geändert. Ansich sind die Filme nicht schlecht, aber mit den Büchern haben sie nichts mehr zu tun. Am besten sollte es heißen: Mit Motiven aus Percy Jackson. Das trifft es glaube ich besser ;).
    Den ersten Twilight Film fand ich noch mit am Besten. Ganz schlimm fand ich die letzen Teile, obwohl ja viele behaupten das wären die Besten. Die Dialoge! Ich wusste nicht ob ich weinen oder lachen sollte.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab den Film auch zuerst gesehen und da mochte ich den Film wirklich gerne, aber dann hab ich das Buch gelesen und maaaaah. Aber du hast Recht, wenn man vergisst, dass das die Verfilmung von einem Buch sein soll dann ist der Film wirklich nicht schlecht. Und es sollte wirklich 'Mit Motiven aus PJ heißen' :D
      Von Twilight hab ich nur den 1. Film gesehen ^^
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  3. Woar Percy Jackson ging echt gar nicht! Wir haben ihn nach 20 Minuten aus dem DVD Player genommen und laut geflucht, dass wir Geld dafür ausgegeben haben! Wirklich miserabel!
    Twilight finde ich persönlich ja ganz gut *kicher* Klar kein wirklicher Vergleich zum Buch, aber ich mag die Filme trotzdem total gerne.
    Ich finde übrigens auch City of Bones echt naja und auch den ersten Teil der Tribute von Panem. Die weiteren fand ich dann aber bisher echt gut.
    Eine tolle Idee dein Beitrag :)

    LG
    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir die DVD gar nicht erst gekauft, sonder erstmal nur ausgeliehen. Zum Glück!!! :D
      City of Bones fand ich ganz okay, allerdings bin ich auch kein besonders großer Fan der Bücher. Die Panem Verfilmungen finde ich alle total gelungen und liebe sie! <3
      Dankeschön ♥
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  4. Ich wollte "Beim Leben meiner Schwester" bald einen Post widmen, weil ich das Ende genau so schrecklich fand wie du :o Das Buch war viel besser!
    LG, Anto ♥

    AntwortenLöschen
  5. Also ich unterscheide immer zwischen Film und Buch, weil viele Filme ja nur auf dem Buch basieren und nicht unbedingt so übernommen werden wie im Buch. Ich weiß da spalten sich die Meinungen, viele meinen dann, dass man sich lieber gleich eine eigene Geschichte ausdenken soll und sonstiges.
    Twilight fand ich unglaublich schlecht, unteranderem bin ich auch so gar kein Fan von Kristen Stewart. Ihr Gesichtsausdruck ist immer gleich und dann noch als Bella, urg. Das Buch dagegen war dann gar nicht mal so schlecht, aber der Film ist einfach unglaublich blöd gemacht und man ._.

    Alles Liebe,
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da anderer Meinung. Also mir ist natürlich klar, dass man ein Buch nicht 1:1 in einen Film umwandeln kann, aber wenn man schon eins verfilmt, dann sollte man sich meiner Meinung nach auch darum bemühen es zumindest einigermaßen buchnah zu tun.
      Kristen Stewart finde ich auch total schrecklich, aber ich finde trotzdem, dass sie die perfekte Bella ist. Bella finde ich nämlich mindestens genauso schrecklich!
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  6. Hey (:
    Dieses Ranking finde ich wirklich toll und ziemlich unterhaltsam. Allerdings kann ich nur wirklich bei Percy Jackons mitreden. Twilight hab ich bisher bolkottiert. Einfach weil ich den Hype schrecklich fand. Und der letzte Film hat mich auch nicht vom Hocker gehauen.
    Bei Percy Jackson muss ich aber gestehen, dass ich zuerst den Film geschaut habe. Und zwar beide. Ich fand sie wirklich toll, aber ich hatte natürlich nie den Vergleich zum Buch. Als ich sie dann endlich gelesen habe, ging erstaunlicherweise noch nicht einmal mein Eindruck vom Film verloren. Für mich ist es immer noch ein toller Film, was mich selber erstaunt. Vielleicht liegt es daran, dass ich den Film nicht mehr geschaut habe, seitdem ich das Buch kenne oder einfach weil mein Hirn keine Verbindung von den Büchern zum Film herstellen kann :D

    Liebe Grüße! (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das du keine Verbindung von dem Buch zum Film herstellen kannst, versteh ich. Der Film (also der 1.) hat ja auch so gut wie nichts mit dem Buch zu tun. Ich kann aber gut nachvollziehen, dass du den Film magst. Ich finde ihn ja auch nicht schlecht, aber eben nur wenn man kurz vergisst, dass es die Verfilmung von dem Buch ist. Das gelingt mir inzwischen aber immer weniger gut und deshalb maaaaah ich mag den Film einfach nicht!
      lg <3

      Löschen