19 Juli 2015

BEKKY GOES BERLIN

Wie ihr vielleicht gemerkt habt, ist es in den letzten Tagen etwas ruhig auf meinem Blog gewesen. Grund dafür war, dass ich von Dienstag bis Freitag auf Klassenfahrt in Berlin war.
Für mich ging es zum ersten Mal in  die Hauptstadt und ich möchte ein paar meiner Eindrücke mit euch teilen... :)

TAG 1 - Ankunft, Stadtrundfahrt, Shoppen, Sightseeing

Am Dienstag fuhren wir schon um 6.00 Uhr morgens los, was für mich hieß, dass ich um 5.00 Uhr aufstehen musste. Das frühe Aufstehen fiel mir allerdings erstaunlich leicht, die Vorfreude ist eben doch sehr groß gewesen!
Der Salat o.o
Nachdem die Koffer eingeladen waren ging es dann auch schon los und die fünfeinhalbstündige Busfahrt ging relativ schnell vorbei, auch wenn sie sich anfangs noch etwas gezogen hat. In Berlin agekommen hatten wir erstmal eineinhalb Stunden Mittagspause. Ein paar Freunde und ich zogen auf der Suche nach etwas essbaren ohne wirklich Plan los und landeten schließlich in einem Biorestaurant, das eigentlich ganz niedlich war. Allerdings bestellte ich mir zusammen mit Anto einen Salat, der irgendwie überhaupt nicht gut geschmeckt hat. Während unserer Suche nach einem Restaurant bin ich übrigens pitschnass geworden, weil ich weder einen Schirmen noch eine Jacke mit Kapuze mit hatte. Aber na ja, wir sind ja nicht aus Zucker. :D
Shoppingtime am Alexanderplatz!:3
Brandenburgertor - es ist nachts so wunderschön ♥
Nach unserem Mittagsessendesaster begann dann die Stadtrudfahrt mit dem Bus, die mir wirklich gut gefallen hat! :)
Nach der Stadtrundfahrt ging's dann zum Hotel, von dem wir alle ein bisschen Angst hatte, denn die Bewertungen im Internet sind alle nicht besonders toll gewesen. Allerdings sind wir dann doch nicht im Hostel, sondern im Hotel gewesen und das war wirklich toll, weshalb ich ich das A&O Hotel Friedrichshain auch empfehlen kann!
Später hatten wir dann noch bis 24.00 Uhr Freizeit, welche wir zu Shoppen am Alexanderplatz, Essen und Sightseeing nutzen!

TAG 2 - Filmpark Babelsberg, wieder Shoppen, Kabarett

Da wir (zwei 10.Klassen) im Gegensatz zu den anderen drei Klassen kaum Programm hatten und uns zum Beispiel das ganze politische Zeug erspart blieb, war der zweite Tag mit ganzen zwei (!!!) Programmpunkten schon der progammreichtste.
Nachdem wir die ersten Nacht im Hotel erfolgreich überstanden hatten, ging es früh um neun mit dem Bus nach Babelsberg, wo wir den Filmpark besichtigten. Der war ganz schön, allerdings finde ich jetzt nicht das man ihn unbedingt gesehen haben muss. Das einzige was ich im Filmpark auch wirklich interessant fand, war das original GZSZ Set welches man dort besichtigen kann. Ich bin jetzt kein riesen Fan der Serie, schaue sie mir aber trotzdem ganz gerne an und fand es echt toll das Mauerwerk, das Vereinsheim und Co, mal live und nicht nur im Fernsehen zu sehen. Schade, fand ich nur das man am Set nicht fotografieren durfte. Allerdings hatte ich meinen Kameraakku sowieso vergessen weshalb ich ohnehin nur mit dem Handy fotografieren hätte können, wovon ich nicht so der Fan bin. Deshalb gibt es übrigens auch kaum/keine Bilder von Tag 2.
Um 14.00 Uhr ging es dann auf Wunsch von uns - den Schülern - wieder zurück nach Berlin, wo wir bis 20.00 Uhr wieder Freizeit hatten, welche zumindest ein paar Freunde und ich wieder zum Shoppen nutzen, diesmal am Ku'damm.
Um 20.00 Uhr sahen wir uns dann in der Distel ein Kabarett ('Im Namen der Raute') an, welches wahrscheinlich ganz lustig war, wenn man denn politisch interessiert ist. Was ich nicht bin und weshalb ich das Kabarett jetzt eher weniger toll fand.
Danach ging es wieder ins Hotel zurück.

TAG 3 - Stadtrallye, noch mehr Shoppen, Fernsehturm

Der dritte Tag stand unter dem Motto: Stadtrallye. In Fünfergruppen eingeteilt sollten wir mindestens zwölf von zwanzig Stationen abklappern und unserem Lehrer von jeder Station aus ein Selfie
Die East Side Gallery ist wirklich sehenswert!

schicken. Dafür hatten wir den ganzen Tag Zeit und nutzen die Zeit zwischen den Stationen zum Shoppen (wir waren wirklich viel shoppen...) und Essen. Wir schafften insgesamt vierzehn Stationen und besichtigten z.B. die East Side Gallery oder den Hackerschen Markt.
FERNSEHTURM ♥

Abends ging es für uns dann hoch auf den Fernsehturm, von wo aus wir eine wirklich tolle Aussicht über das nächtliche Berlin genießen durften. Ich liebe den Fernsehturm! ♥
Total kaputt, aber mega gut gelaunt ging es dann mit der S-Bahn (ich werde das S- und U-Bahn Netz in Berlin nie verstehen...) zurück nach Friedrichshain in unser Hotel, wo wir dann um Mitternacht noch Pizza gegessen haben.



TAG 4 - Potsdam, Abreise

Am Freitag sollte es dann wieder nachhause gehen. Bevor es allerdings zurück nach Bayern ging, machten wir nochmal Halt in Potsdam, wo wir das Schloss Cecilienhof besichtigten, worauf irgendwie niemand so wirklich Lust hatte. Wir wären alle viel lieber sofort nachhause gefahren oder noch einen Tag in Berlin verbracht. Außerdem war unsere Museumsführerin auch eine ganz schönes Schlaftablette und hatte die ganze Zeite, die langweiligsten Witze der Welt gemacht, über die dann nur sie selbst gelacht hat.
Schließlich ging es dann aber doch zurück nach Bayern. Die Busfahrt, die der Großteil zum Schlafen nutze, ging ähnlich wie auch schon am Dienstag relativ schnell vorbei und obwohl die Berlin Fahrt wirklich toll war, waren wir glaub ich alle ganz froh wieder zuhause zu sein!


Insgesamt waren die vier Tage in und um Berlin wirklich toll und ICH WILL WIEDER HIN!
In Berlin habe ich mir übrigens auch zwei Bücher gekauft, nämlich Flirt mit Nerd und Der Geschmack von Glück! :)

Ich hoffe es stört euch nicht, dass der Post von heute ein bisschen Off-Topic war!
Liebe Grüße, Bekky <3


Kommentare: